UI Trigger für rapidM2M C330

Inhaltsverzeichnis

Die Funktionalität UI Trigger bietet die Möglichkeit Analogsignale, die über die UI-Kanäle erfasst werden, mit hoher Abtastfrequenz (bis zu 1kHz) zu bewerten und entsprechend der Konfiguration zu verdichten.

Die Verarbeitung erfolgt vollständig auf den Co-Prozessoren des rapidM2M C330. Dadurch kann die Verarbeitungsperformance (H7-CPU mit 400MHz, Double Precision Floating Point Unit) genützt werden und die Belastung für das rapidM2M-Modul (DLO) ist gering. Triggerevent müssen verarbeitet werden.

Konfiguration

ParameterBeschreibungKommentar
SamplerateAbtast- bzw. Verarbeitungsraster[Hz]
1 – 1000
Warmup TimeZeitdauer nach der Initialisierung, bevor die Triggerüberwachung startet[ms], u16
FlagsKonfigurationsflagsAktivierung der unterschiedlichen Trigger (MIN/MAX/CHG/ CHGSUM, etc.)
Modus StartModus Trigger START
Triggerüberwachung starten
Modi:
always on
Wert > Threshold Start
Modus StopModus Trigger STOP
Triggerüberwachung beenden
Modi:
never
Zeit > Active Timeout
ScaleSkalierungsfaktor für die Umrechung in die technologische Einheit (z.B. mA → bar)Float32
OffsetOffsetwert für die technologische SkalierungFloat32
Threshold StartSchwellwert für Trigger Start
(Modus Start)
Float32
Active TimeoutTimeout für Trigger Stop
(Modus Zeit > Active Timeout)
[ms], u32
Delta ScaleSchwellwert für TriggerdetektionFloat32
Transientendetektion in Kombination mit Delta Time möglich
0 = deaktiviert
Delta TimeZeitfenster für Triggerdetektion[ms], u16
Transientendetektion in Kombination mit Delta Scale (Messwertänderung muss innerhalb der konfigurierten Zeit erfolgen)
0 = deaktiviert, d.h. keine Transientendetektion,Delta Scalewird ohne Zeitkomponente bewertet.
Delta Scale SumSchwellwert für Triggerdetektion (aufsummierte Messwertänderungen)Float32
Zur Detektion von Messwertänderungen < Delta Scale (über Zeit)

Triggerevents

START

Triggersequenz wird gestartet, prüfe auf aktivierte Trigger (CHG/MIN/MAX/etc.).

STOP

Triggersequenz beendet – prüfe auf erneuten START Trigger.

CHG/CHGSUM

Delta Scale (in Kombination mit Delta Time) oder Delta Scale Sum (aufsummierte Messwertänderungen seit dem letzten Event) wurde(n) überschritten.
Triggerevent CHG und/oder CHGSUM müssen in den Konfigurationsflags aktiviert werden.

MIN

Minimalwert wurde erkannt.

UI Trigger Minimalwert erkannt

CHG 1 Trigger (Änderung > Delta Scale) mit fallendem Signalverlauf, CHG 2 Trigger (Änderung zum Minimalwert > Delta Scale) mit steigendem. Vor dem Auslösen von CHG 2 wird ein MIN-Event mit dem gespeicherten Auftrittszeitpunkt getriggert.

Triggerevent MIN muss in den Konfigurationsflags aktiviert werden.

MAX

Maximalwert wurde erkannt.

UI Trigger Maximalwert erkannt

CHG 1 Trigger (Änderung > Delta Scale) mit steigendem Signalverlauf, CHG 2 Trigger (Änderung zum Maximalwert > Delta Scale) mit fallendem. Vor dem Auslösen von CHG 2 wird ein MAX-Event mit dem gespeicherten Auftrittszeitpunkt getriggert.

Triggerevent MAX muss in den Konfigurationsflags aktiviert werden.

Beispiel

  • Delta Scale wird klein gewählt (in Bezug auf den Gesamt-Signalhub), allerdings größer als Messwertschwankungen, die ignoriert werden sollen. Delta Time ist deaktiviert (0), die Signal-Anstiegszeit wird hier nicht bewertet.
  • Triggerevent CHG wird NICHT aktiviert, um eine unnötig hohe Triggeranzahl mit wenig Aussagekraft zu verhindern.
  • MIN und MAX – Trigger werden aktiviert.
  • Die Triggeraufzeichnung wird bei Überschreiten von Parameter Start Threshold gestartet → Trigger Event START.
  • Optional kann der Trigger CHGSUM aktiviert werden, der die aufsummierten Messwertänderungen gegen den Parameter Delta Scale Sum bewertet. Bei entsprechender Konfiguration (Signal/Zeit-Fläche bilden) kann damit zum Beispiel im letzten Drittel des Signals ein Triggerevent ausgelöst werden. In diesem Bereich fällt das Signal kontinuierlich vom letzten MAX-Wert ab.
  • Die Triggeraufzeichnung wird nach Timeout (Active Timeout) gestoppt → Triggerevent STOP.
    Timeout deswegen, weil der Signalverlauf selbst ggf. kein geeignetes Kriterium liefert – das Signal kann negativ werden und danach auf einen Wert um 0 “einschwingen” → eine Bewertung “Schwelle unterschritten” würde hier nicht treffsicher sein.
rapidM2M C330 UI Trigger Beispiel
UI Trigger Beispiel

Sie möchten mehr über Microtronics erfahren?

Universalschnittstelle C3
Blog

Die Universalschnittstelle – das „Schweizer Taschenmesser“ bei Industriesensoren

Am Markt gibt es eine Vielzahl an Sensoren mit den verschiedensten Schnittstellen. Welcher Sensor sich davon am Besten eignet, ist immer von der jeweiligen Anwendung abhängig.

Problematisch wird es, wenn die Anzahl und Art der Schnittstellen des Auswertegeräts, Regelgeräts oder der Steuerung nicht mit den vorgegebenen Sensoren und Signalen kompatibel sind.

Die Lösung – eine Universalschnittstelle! Diese gewährleistet einen flexiblen und breiten Einsatzbereich und die Kombination unterschiedlicher Sensoren.

EUDT Video
Gebäudemonitoring

Energiemanagementsystem BLUAUL

Das Energiemanagmentsystem BLUAUL sorgt dafür, dass Energieflüsse in Gebäuden aufgezeichnet und analysiert werden können. Um eine hohe Datenqualität zu garantieren, werden diese auf Plausibiliät und Vollständigkeit geprüft.