Jellox: Hält die Batterie tatsächlich 10 Jahre oder ist das nur ein Marketing-Bluff?

10 Jahre Laufzeit bei einem Messintervall von 10 Sekunden? Wow! Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Wir gehen der Sache auf den Grund, schauen, was hinter diesen beeindruckenden Zahlen steckt und vor allem, ob sie tatsächlich eingehalten werden können.

Inhaltsverzeichnis

Die Batterielaufzeit ist grundsätzlich von einigen Variablen und Stellgrößen abhängig. Zudem können Sie die Laufzeit selbst mit ein paar Einstellungen beeinflussen.

Wovon ist die Batterielaufzeit abhängig?

  • Verbindungsqualität
  • Anzahl an abgesetzten Sensoren
  • Wahl des Analogsensors
  • Mess- und Aufzeichnungsintervall
  • Datenübertragung

Eine Datenübertragung benötigt Energie. Der Aufbau der Verbindung ist ebenso ein Energiefresser. Ist die Verbindungsqualität grundsätzlich schlecht, können mehrere Verbindungsversuche notwendig sein, was den Energieverbrauch erhöht.

Die Anzahl der Sensoren die sich kabellos mit unserem Kanal- und Abwasserdatenlogger Jellox verbinden, beeinflussen ebenso die Batterielaufzeit. Wenn Jellox Daten von mehreren Sensoren empfängt, benötigt dies mehr Energie. Ein enormer Energiefresser sind zudem die analogen 4-20 mA Sensoren. Die Sensoren werden direkt vom Datenlogger versorgt, was die gesamte Batterielaufzeit des Messsystems signifikant beeinflusst.

Die Anzahl der Messungen, Aufzeichnungen und Übertragungen sind weitere Stellschrauben, mit denen Sie den Energieverbrauch beeinflussen können. Überlegen Sie, wie oft Sie die Daten tatsächlich benötigen. Vielleicht ist es völlig ausreichend, die Daten im Normalfall einmal am Tag zu übertragen und nur im Alarmfall sofort?

Welche Batterielaufzeiten werden mit Jellox erreicht?

Für die Messung der Batterielaufzeiten mit Jellox werden folgende Prämissen bzw. Messparameter angenommen:

  • Abgesetzter Sensor bei 10sec Mess- und 5min Aufzeichnungsintervall, 12h Datenübertragung
  • 4-20mA Sensor mit 1sec Aufwärmzeit bei 5min Messintervall und 12h Datenübertragung

Jellox Basic

(1x abgesetzter Sensor):
~ 13,5 Jahre

Jellox Pro

(1x abgesetzter Sensor/ analoger Messkanal):
~ 4,5 Jahre

Im Vergleich sieht man, dass Jellox Basic mit einem abgesetzten Sensor eine Batterielaufzeit von deutlich über 10 Jahren erreicht. Bei Jellox mit einem zusätzlichen analogen Messkanal wird die Laufzeit deutlich auf 4,5 Jahre reduziert. Die Versorgung des analogen Sensors – für den keine weitere Batterie notwendig ist – beeinflusst die Laufzeit des gesamten Messsystems drastisch.

Jellox Elite

(2x abgesetzter Sensor/ ohne Messkanal):
~ 12 Jahre

Jellox Elite

(4x abgesetzter Sensor/ ohne Messkanal):
~ 8,5 Jahre

Jellox Elite

(4x abgesetzter Sensor/ analoger Messkanal):
~ 4 Jahre

Auch Jellox Elite schafft mit zwei abgesetzten Sensoren locker die anvisierte Laufzeit von 10 Jahren. Mit vier abgesetzten Sensoren hingegen liegt Jellox mit 8,5 Jahren etwas darunter. In der Ausführung mit maximalen Messkanälen (also vier abgesetzten Sensoren und einem analogen Messkanal) reduziert sich die Laufzeit aufgrund des 4-20 mA-Eingangs auf 4 Jahre.

Fazit

Wie gezeigt, ist die Batterielaufzeit von unterschiedlichen Einstellungen abhängig und kann je nach Anwendung stark variieren. Die Messbeispiele zeigen jedoch deutlich, dass die angegebenen 10 Jahre Batterielaufzeit kein Marketing-Bluff sind. Die Messeinstellungen sind in den Anwendungsfällen bei unseren Kund:innen üblich.

Bei der Verwendung von abgesetzten Sensoren von Microtronics wie dem Radarsensor oder dem Gauge Sensor sind 10 Jahre oder mehr eine realistische Laufzeit. Bei der zusätzlichen Verwendung eines analogen Sensors reduziert sich die Laufzeit des Messsystems aufgrund der Sensorversorgung signifikant.

Experten-Tipp:
Jellox zeigt die prognostizierte Laufzeit für das jeweilige Messsystem am Display des Geräts. Zudem ist die prognostizierte Laufzeit von Jellox, sowie von jedem einzelnen abgesetzten Sensor in der Plattform ersichtlich.

Die Laufzeit überzeugt Sie? Dann fragen Sie noch heute Ihr Jellox-Demogerät an.

Das Display des Jellox Datenlogger ist extrem hilfreich für die Inbetriebenahme und für laufende Statusinformationen
Blog

Schon gewusst: Warum ist das Display am Jellox so hilfreich?

Datenlogger wie Jellox erfassen Daten und übertragen diese an Plattformen im Internet. Über Laptop oder Smartphone greifen wir auf diese Daten zu. Doch ohne Display am Datenlogger kann dieser keine direkte Auskunft über seinen aktuellen Zustand geben. Je nach Einsatzgebiet des Datenloggers kann dies mehr als unangenehm werden.

Plattformfeature OPC-UA - SCADA-System
Anwendungen

Anbindung an Ihr Prozessleit- oder SCADA-System

Die offenen Schnittstellen der Microtronics IoT Plattform via RESTful API und OPC-UA ermöglichen eine einfache Integration der Daten in gewünschte Zielsysteme wie Prozessleit- oder SCADA-Systeme. Einige Anbieter haben dabei bereits eine direkte Integration der Datenlogger integriert.