goUrban

IoT-Box

Die IoT-Box ermöglicht die Entriegelung der e-Mopeds in der App sowie die Anzeige des aktuellen Akkustandes. Die App zeigt zusätzlich alle verfügbaren Mopeds in der Stadt Wien an.

Smarte, elektronische Mobilität

Die Lösung

Die Frage der Mobilität ist in Städten seit jeher ein relevantes Thema, das eng mit Wachstum und Fortschritt verbunden ist. Innovative Mobilitätskonzepte sind gefragt und im Hinblick auf  das Konzept „Smart City“ relevant.

Bei der Mobilität in Städten erfreuen sich Sharing-Konzepte großer Beliebtheit. Den Einwohnern ist der Zugang zur Mobilität wichtiger als der Besitz eines Autos, Mopeds oder sonstigen Fortbewegungsmittels.

Mit smarten e-Mopeds macht sich goUrban gleich mehrere innovative Faktoren zu Nutze. Neben dem Sharing-Geschäftsmodell nutzt goUrban elektronische Mopeds und tauscht relevante Daten mit einem zentralen Server aus. Diese Daten dienen der Anzeige in der App und versorgen goUrban mit den nötigen Wartungsinformationen für ihre Fahrzeuge.

Die App für Android und iOS zeigt alle verfügbaren e-Mopeds in der Stadt Wien an. Zusätzlich zum aktuellen Standort sieht der User wie viele Minuten er zu Fuß zum goUrban e-Moped gehen muss sowie den aktuellen Ladestatus des e-Mopeds.

Als Goodie kann ein e-Moped für die nächsten 15 Minuten kostenlosen reserviert werden. So stellt der User sicher, dass das goUrban e-Moped in seiner Nähe auch verfügbar ist und es ihm nicht jemand anderes vor der Nase wegschnappt.

"Das Programmieren der IoT-Box gestaltet sich wirklich nicht schwer. Wir sind sehr angetan von der Lösung der Microtronics."

Bojan Jukic

Co-Founder & CTO goUrban e-Mobility GmbH

Die Zusammenarbeit

Für die Kommunikation hat goUrban eine IoT-Box* verwendet. Auf Knopfdruck in der App wird das Helmfach entriegelt und das e-Moped kann gestartet werden. Mit der IoT-Box und den zur Verfügung gestellten Libraries konnte goUrban diese Funktionalität in kurzer Zeit realisieren.

Der aktuelle Ladestatus des e-Mopeds wird mittels der IoT-Box an den zentralen Server übertragen und in der App angezeigt. Sinkt der Akkustand unter einen definierten Schwellwert, erhält goUrban eine Warnung. goUrban weiß so genau, welche e-Mopeds wieder geladen werden müssen.

*Die IoT-Box wurde von Microtronics gemeinsam mit T-Mobile Austria entwickelt.

Sie haben Interesse?

Microtronics hilft Ihnen aus Ihrer M2M/ IoT Idee schnell einen Proof of Concept zu machen. Vereinbaren Sie gleich jetzt einen unverbindlichen Wartungstermin. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Das könnte Sie auch interessieren

Smart Mast im Einsatz
30. August 2021

Ein Must-have für smarte Straßen

03. August 2021

Brunnenstation Fontano

EUDT Video
03. August 2021

Energiemanagementsystem BLUAUL

Abonnieren Sie unseren Microtronics
IoT-Newsletter


stefanpfeffer